Ernst Middendorp & Arminia Bielefeld

JahrhundertTrainer

Ernst Middendorp News 2010


22.12.2010: Wichtiger Auswärtssieg für Ernst Middendorp

Trainer und Mannschaft gelang heute ein enorm wichtiger Befreiungsschlag im Abstiegskampf der Absa Premiership. Bei den bis dato zuhause ungeschlagenen BIDVest Wits University gelang Maritzburg ein 1:2 Auswärtssieg, der erste in dieser Saison. Die Führung durch den zuverlässigen Rudolf Bester (67.) glich BIDVest zwar noch aus (79.), doch dieses mal konnte Maritzburg unbeeindruckt zurückschlagen (84.) zum Sieg. Der Anschluß an das untere Mittelfeld ist wieder hergestellt.

Wir beenden die Berichterstattung für das Jahr 2010 und harren der Dinge, die uns 2011 so erwarten werden :-)


17.12.2010: Heimniederlage für Maritzburg

Im wichtigen Punktspiel gegen die Free State Stars kassierte Maritzburg United heute eine 0:2 Heimniederlage und belegt vorerst den drittletzten Rang in der Tabelle. Die Torfolge erinnert an die aktuellen Spiele von Arminia Bielefeld. Einem frühen Rückstand (1.) folgte der späte Genickstoß (88.) nach vergeblicher Aufholjagd. Eine Partie steht dieses Jahr noch aus. Am 22.12. gastiert das Team Of Choice bei der heimstarken Mannschaft von BIDVest Wits University.


15.12.2010: Middendorp bleibt Coach in Maritzburg

Die Vereinsführung von Maritzburg United zeigt sich etwas irritiert ob der Gerüchte eines bevorstehenden Wechsel von Trainer Ernst Middendorp zu einem chinesischen Klub. Middendorp bestätigte Klub-Boss Farouk Kadodia, das es Anfragen aus China und auch aus Deutschland in den letzten Wochen gegeben, er aber stets auf seinen laufenden Vertrag in Maritzburg verwiesen habe. Selbstverständlich würde er den Klub bei etwaigen Wechselabsichten als erstes informieren.


11.12.2010: Maritzburg unterliegt in Kapstadt

Maritzburg United steckt nach der Niederlage bei Vasco da Gama Capetown im Keller fest. Der Ex-Armine Sibusiso Zuma brachte Kapstadt mit seinem 6. Saisontor in der 26. Minute in Führung. Maritzburg gelang umgehend der Ausgleich (29.). Doch kurz nach der Pause dezimierte sich das Team als Kapitän Davids sich eine Gelb-Rote Karte einhandelte. In der Schlußphase machte Vasco mit einem Doppelschlag (81., 86.) alles klar. Der Anschlußtreffer (90.) zum 2:3 in der Schlußminute war dann nur noch Ergebniskosmetik.



07.12.2010: Middendorp vor Wechsel nach China?

Ernst Middendorp steht vor einem Wechsel zum ambitionierten chinesischen Hauptstadtklub Beijing Guo'an, dem Meister des Jahres 2009. Es wäre sein zweites Engagement in China nach seinem Abstecher 2008, wo er Changchun Yatai betreute und aus der Krise führte. Middendorp steht in Maritzburg bis 2012 unter Vertrag, angeblich soll er sich da herausgekauft haben. Siehe Bericht auf www.nw-news.de. In China endet die Saison mit dem Kalenderjahr, so dass die nächste Spielzeit dort voraussichtlich erst Ende März 2011 beginnen wird. Wir gehen aber davon aus, dass er Maritzburg in den nächsten Partien weiter betreuen wird.


26.11.2010: Wieder an Orlando Pirates gescheitert

Nachdem man schon letzte Woche im Pokal die Klingen kreuzte, empfing Maritzburg United nun in der Meisterschaft erneut die Orlando Pirates. Und verlor erneut, dieses mal mit 1:2. Beide Teams vergaben viele Chancen und zeigten haarsträubendes Abwehrverhalten, siehe Video.
Die Mannschaft von Trainer Ernst Middendorp steht vorerst wieder unten drin.




23.11.2010: Ernst Middendorp hat geheiratet

Na wer hätte das gedacht? Trainer-Legende Ernst Middendorp ist wieder unter der Haube und heiratete seine langjährige Lebensgefährtin in Südafrika, wo er nun auch seinen Lebensmittelpunkt sieht. Siehe Bericht auf www.nw-news.de.


21.11.2010: Traum vom Finale geplatzt

Im Halbfinale des südafrikanischen Ligapokals "Telkom Knockout" musste sich Maritzburg United dem Favoriten Orlando Pirates mit 0:3 geschlagen geben. Das tolle Spiel, das im Chatsworth Stadium in Durban ausgetragen wurde (wegen angeblicher Sicherheitsgründe), sah eine eine prima Anfangsphase der seit sechs Spielen ungeschlagenen Mannschaft von Trainer Ernst Middendorp. Doch mit dem ersten Schuß aufs eigene Gehäuse (19.) geriet man in Rückstand. Davon vermochte sich MUFC nicht mehr so recht erholen. Ein weiteres Tor kurz vor der Pause (43.) war der Genickschlag. Ernst Middendorp war mit den fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen nicht einverstanden, äußerte dieses auch lautstark und wurde auf die Tribüne geschickt! Ihm droht nun eine Sperre. Ein Eigentor in der zweiten Halbzeit und eine rote Karte rundeten den unglücklichen Spielverlauf ab.


13.11.2010: Zwei Elfmeter - Ein Unentscheiden

Im Auswärtsspiel bei Santos FC Cape Town kam Maritzburg heute zu einem erneuten Unentschieden. Zwei Elfmeter bestimmten das Geschehen in der zweiten Halbzeit. Den Rückstand durch Elfmeter (77.) konnte Rudolf Bester in der Schlußminute (90.) egalisieren - 1:1.




10.11.2010: Maritzburg ringt Meister ein Remis ab

Gegen den südafrikanischen Meister der Vorjahre kam Maritzburg United heute in einer packenden Partie zu einem 2:2 Unentschieden. Die Formkurve zeigt weiter steil nach oben! Die frühen Rückstand (19.) drehte das Team von Ernst Middendorp in der zweiten Halbzeit durch einen Doppelschlag (65., 68.), musste aber noch den Ausgleichstreffer hinnehmen (75.). Nach sieben Spieltagen belegt Maritzburg einen gesunden 12. Platz und hat dabei noch Luft nach oben.


07.11.2010: Ewald Lienen neuer Trainer bei Arminia Bielefeld

Die Würfel sind gefallen. Arminia Aufsichtsratsvorsitzender & Schüco-Chef Dirk U. Hindrichs bestätigte heute Abend gegenüber der Neuen Westfälischen, dass Ewald Lienen neuer Cheftrainer bei Arminia Bielefeld wird. Das Mitglied der DSC-Jahrhundertelf setzte sich beim unrühmlichen "Trainer-Casting" damit gegen Rudi Bommer durch, der überraschend am Wochenende zum Mitfavoriten aufstieg. Wir halten das für eine sehr gute Lösung, die wichtige Aufbruchstimmung erzeugen kann. Ob diese Mannschaft allerdings überhaupt noch zu retten ist, steht auf einem ganz anderen Blatt... bisher ließ sie jegliche Zweitligareife vermissen.


07.11.2010: Middendorp erreicht Halbfinale im Ligapokal

Während in Bielefeld noch einige auf das Erscheinen von Ernst Middendorp beim Arminia "Trainer-Casting" hoffen, erreichte dieser heute mal eben das Halbfinale im südafrikanischen Ligapokal (Telkom Knockout). Mit 2:0 bezwang Maritzburg United die Mamelodi Sundowns, die nebenbei Tabellenführer in der Liga sind !! Im Semifinale erwartet Middendorps Truppe nun am 21.11. mit den Orlando Pirates ein weiteres Spitzenteam. In der Meisterschaft geht es am Mittwoch weiter.



03.11.2010: Middendorp ein Trainerkandidat bei Arminia?

Am Samstag läuft das Vereins-Ultimatum für DSC Trainer Christian Ziege aus. Niemand rechnet ernsthaft mit einem Erfolg in Augsburg und daher werden so einige Nachfolgekandidaten rund um die Alm gehandelt. Das Stadtblatt "Direkt Bielefeld" bringt auch den Namen Ernst Middendorp ins Gespräch, dessen Retter-Qualitäten unbestritten sind. Wir sehen hier aber leider nur Außenseiterchancen. Hoch gehandelt werden weitere Ex-Arminen wie Uwe Rapolder, Benno Möhlmann und Ewald Lienen.


30.10.2010: Punktgewinn bei den Platinum Stars

Im Auswärtsspiel bei den Platinum Stars FC konnte Middendorps Maritzburg United heute einen Punkt entführen beim 0:0. Maritzburg steckt zwar unten drin, hat aber nach sechs Spielen mehr Punkte geholt als hier Arminia in zehn Partien....


28.10.2010: Happy Birthday! 

Fußballtrainer Ernst Middendorp feiert heute seinen 52. Geburtstag! Alles Gute :)


25.10.2010: Mit Fritz Grösche verstirbt ein weiterer ehemaliger Arminia-Trainer 

Fritz Grösche, ostwestfälisches Trainer-Urgestein, ist in der Nacht zum Sonntag im Alter von 69 Jahren verstorben (Bericht in der Neuen Westfälischen). Er betreute alle namhaften OWL-Klubs im Laufe seiner Karriere, so auch den DSC Arminia in den Oberliga-Saisons 1991/92, wo er Nachfolger von Franz Raschid wurde. Allerdings scheiterte auch er mehr oder weniger knapp an der Westfalenmeisterschaft. Ein Highlight war sicher der Sieg beim Westfalenmeister SC Verl, den er zuvor trainiert hatte.





24.10.2010: Im Ligacup eine Runde weiter

Maritzburg United überstand unbeschadet die erste Runde im "Telkom Knockout", dem Liga-Cup in Südafrika. Bei den Bloemfontein Celtics setzte sich das "Team of Choice" von Trainer Ernst Middendorp mit 1:2 durch.


23.10.2010: Ex-Trainer Franz Raschid verstorben

Im Alter von nur 56 Jahren ist Franz Raschid gestern an Bauchspeicheldrüsenkrebs verstorben. Raschid folgte Ernst Middendorp in der Oberliga Saison 1990/91 unter dubiosen Umständen auf den Trainerstuhl. Er konnte keine entscheidende Wendung herleiten und musste Arminia Bielefeld zum Saisonende wieder verlassen. Er gewann aber den Westfalenpokal, so dass sich der DSC für die 1. Hauptrunde im DFB Pokal qualifizieren konnte. Danach wurde es still um Franz Raschid, der selber mit Bayer Uerdingen 1985 den DFB-Pokal als Spieler gewann, und trainierte fortan unterklassige Vereine. Dieses Video beleuchtet seinen damaligen Einstieg bei Arminia Bielefeld.





20.10.2010: Ernst Middendorp zum Chaos in Bielefeld

Arminia Bielefeld taumelt nahezu widerstandslos der 3. Liga entgegen.  Die Situation ähnelt etwas der in der Saison 1987/88. Abgeschlagen als Tabellenletzter, begleitet von massiven finanziellen Problemen, stieg der DSC seinerzeit in die damals drittklassige Oberliga Westfalen ab. Die Neue Westfälische befragte einige Ex-Trainer zur Lage, darunter natürlich auch Ernst Middendorp.

Jahrhunderttrainer Ernst Middendorp, seit einigen Monaten in seiner Wahlheimat Südafrika aktiv, interessiert sich für die Entwicklung in Bielefeld, wo er "immer wieder etappenweise" gearbeitet hat, naturgemäß mehr als für andere seiner Ex-Vereine. "Aber es wäre Unsinn, Traurigkeit aus der Ferne in den Raum zu werfen", sagte Power-Ernst beim gestrigen Telefonat mit der Neuen Westfälischen. Arminia-Spiele hat Middendorp bisher in dieser Saison noch nicht im TV gesehen, er verfolgt Ergebnisse und Entwicklungen via Internet. "Um ein fundiertes Statement abzugeben, bin ich aber zu weit weg", meint der 51-Jährige. Deshalb nur eine eher grundsätzliche Einschätzung: "Ich hoffe doch sehr, dass jetzt die richtigen Schritte unternommen werden, um in die richtige Richtung zu kommen und wenigstens die Liga zu halten."


16.10.2010: Erster Saisonsieg für Middendorp

Nun ist doch endlich der Knoten für Maritzburg United geplatzt. Am 5. Spieltag der Absa Premiership fuhr das Team den ersten Saisonsieg ein. Mit 1:0 konnten die Moroka Swallows heute bezwungen werden. Siegtorschütze vor heimischer Kulisse war Diyo Sibisi in der 66. Minute.



22.09.2010: Wieder verloren

Bei den Bloemfontein Celtics verlor Maritzburg United heute mit 0:2. Schon in der 2. Minute geriet man in Rückstand. Die Truppe von Ernst Middendorp belegt vorerst den vorletzten Tabellenplatz.



17.09.2010: Maritzburg unterliegt im Heimspiel

Gegen die  Lamontville Golden Arrows setzte es heute eine böse 0:3 Niederlage. Der Ex-Armine Siyabonga Nkosi, von Ernst Middendorp einst zur Alm geholt, sah kurz vor Schluß auf Seiten des Gegners die rote Karte.



08.09.2010: Den Kaizer Chiefs einen Punkt abgerungen

Maritzburg United trennte sich heute 1:1 im ersten Heimspiel der Saison von den favorisierten Kaizer Chiefs Johannesburg, dem Ex-Klub von Trainer Ernst Middendorp. Rudolf Bester glich in der 75. Minute zum verdienten Unentschieden aus.


29.08.2010: Maritzburg unterliegt zum Saisonauftakt

AmaZulu Durban wird so langsam zum Angstgegner für Ernst Middendorp und sein Team von Maritzburg United. Nachdem man zuletzt schon in den Pokalwettbewerben dem Nachbarn knapp unterlag, wiederholte sich dieses Szenario heute zum Saisonauftakt der Absa Premiership 2010/2011. Mit 2:3 verlor Middendorps Truppe auswärts im WM-Stadion zu Durban, wobei der Siegtreffer von Amazulu erst in der 90. Minute fiel.



Weiter geht es am Mittwoch, 8. September, dann empfängt Maritzburg den Ex-Klub von Ernst Middendorp, die Kaizer Chiefs aus Johannesburg.


24.07.2010: "Ich habe ja sonst nichts vor!"

Wenn man in Deutschland den Namen Ernst Middendorp hört, denkt man unweigerlich an Arminia Bielefeld. Doch der Jahrhundertrainer der Ostwestfalen hat als Coach schon die halbe Welt bereist. Im Interview mit SPOX.com spricht der 51-Jährige über seine Zeit in Südafrika, Zypern und China, sowie über einen legendären Zwischenfall und vermeintliche Ferraris, die sich als Fiats heraustellen. Hier kann man das Interview lesen.


09.06.2010: "Spieler war vier Minuten weg"

Im Interview mit der Neuen Westfälischen äussert sich Ernst Middendorp zum Fußball und der Weltmeisterschaft in seiner Wahlheimat Südafrika. Hier kann man das Interview lesen.


17.04.2010: Erneut an AmaZulu gescheitert

Anderer Pokalwettbewerb, aber der gleiche Gegner und ein ähnlicher Verlauf. Im Nedbank Cup empfing Maritzburg United im heimischen Harry Gwala Stadium heute AmaZulu Durban zum Derby. Vor 4 Wochen schied man gegen diese Mannschaft auswärts im Telkom Knockout Cup mit 0:1 aus. Und so lautete nun wieder das Ergebnis. Middendorps Truppe musste sich erneut unglücklich mit 0:1 geschlagen geben. Das bittere Tor des Tages fiel in der 3. Minute der Nachspielzeit.


20.03.2010: Maritzburg im Ligapokal ausgeschieden

Im Telkom Knockout Cup war schon in der 1. Runde Endstation für Maritzburg United. Bei AmaZulu Durban unterlag das Team von Trainer Ernst Middendorp heute mit 0:1. Mitte April geht es mit dem nächsten Pokalwettbewerb weiter, dem Nedbank Cup (zu vergleichen mit dem DFB-Pokal).


13.03.2010: "Ich würde es ein viertes Mal machen"

Nach der überfälligen Beurlaubung von Thomas Gerstner sucht Arminia Bielefeld händeringend nach einem neuen Übungsleiter! Geht es nach der Meinung der meisten Fans, dann soll ein erfahrener Mann mit Stallgeruch her, der über eine klare Ansprache verfügt und die Mannschaft aus ihrer seltsamen Lethargie erwecken kann. Neben dem oft genannten Uwe Rapolder ist so natürlich auch Ernst Middendorp ein Kandidat, der aktuell wieder sehr erfolgreich in Südafrika tätig ist. Im Interview mit der "Neuen Westfälischen" äußerte er sich zur Situation und kann sich durchaus ein viertes Engagement beim DSC vorstellen, wir natürlich auch :) 

Hier kann man das Interview lesen.


11.03.2010: Vor 15 Jahren - Arminia demontiert RW Essen

Was macht man in düsteren Tagen, wo Heimspiele des DSC Arminia zur grauseligen Qual werden und alles andere als Spaß machen? Genau, man erinnert sich an bessere Zeiten! Diese gabs zum Beispiel vor 15 Jahren, als Arminia furios das Feld in der damaligen Regionalliga West/Südwest von hinten aufräumte. Am 11. März 1995 empfing Bielefeld auf der Alm zum Topspiel den Spitzenreiter RW Essen. Eine Begegnung für die Geschichtsbücher.



06.03.2010: Middendorps Mission erfolgreich

Am letzten Spieltag der NSL Premiership unterlag Middendorps Maritzburg United dem Topklub Santos FC aus Kapstadt zwar unglücklich mit 0:1 (Gegentor in der letzten Minute), dennoch können Verein und Trainer mit dem Abschneiden nach Saisonende sehr zufrieden sein. 

Maritzburg United schließt die Liga auf Platz 11 ab (30 Spiele), bei 35 Punkten und 28:39 Toren. Ernst Middendorp übernahm das Team zur Rückrunde, stabilisierte die Mannschaft und holte in 15 Spielen 19 Punkte (5S, 4U, 6N), bei 14:15 Toren. Das kann sich sehen lassen, der Coach hat sich damit wieder für höhere Aufgaben empfohlen!

Vorbei ist die Saison aber noch nicht. Nach dem Saisonabschluß im Ligabetrieb stehen nun die Pokalwettbewerbe an! So trifft Ernst Middendorp mit Maritzburg United im Telkom Knockout Cup (ein hoch dotierter Liga-Cup, mit allen 16 Erstligisten) auf AmaZulu Durban, ein Derby. Gespielt wird im WM Stadion zu Durban am 20.3., es gibt ähnlich wie im DFB-Pokal kein Rückspiel. In der Liga konnte man dort 0:1 vor wenigen Wochen gewinnen!


04.03.2010: Michael Sternkopf äussert sich über Ernst Middendorp

In einem Interview (im Vorfeld des Spiels Arminia-KSC) auf der offiziellen Homepage des DSC äussert sich Michael Sternkopf auch über seinen Ex-Trainer Ernst Middendorp. Auszug:

In Ihren sechs Jahren bei den Blauen erlebten Sie vier verschiedene Trainer. Mit wem kamen Sie denn am besten zurecht?

Am allerbesten kam ich mit Ernst Middendorp zurecht, zu dem ich damals ein extrem gutes Verhältnis hatte und unter dem ich meine beste Leistung brachte. Wir haben noch heute Kontakt. Ich schätze ihn wahnsinnig, kann aber auch die Leute verstehen, die mit ihm nicht so gut klarkamen.



24.02.2010: Maritzburg punktet auswärts

Bei den Free State Stars kam Maritzburg United heute "nur" zu einem 0:0 Unentschieden. Einen Spieltag vor Saisonende belegt die Mannschaft von Trainer Ernst Middendorp nun wieder Platz 10. Zum Saisonfinale empfängt Maritzburg den Viertplatzierten Santos FC Cape Town am 6. März 2010.


17.02.2010: Orlando Pirates erfolgreich geschlagen

Maritzburg United rückt auf den neunten Platz vor. Mit 2:1 besiegte man den Topklub Orlando Pirates. Davids (26.) und Booysen (33.) sorgten in der 1. Halbzeit für die Führung. Die Pirates konnten später lediglich den Anschlußtreffer (72.) erzielen. Die Truppe von Ernst Middendorp kann ganz gelassen dem Saisonende entgegenblicken. Ein Videospielbericht


10.02.2010: Maritzburg mit unglücklicher Niederlage

Bei den Mpumalanga Black Aces verlor Ernst Middendorp mit seiner Mannschaft heute unglücklich mit 0:1. Das entscheidende Gegentor fiel in der 52. Minute. Maritzburg bleibt auf Platz 10, geniesst sieben Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz, und das drei Spieltage vor Saisonende. Weiter geht es am 17. Februar, dann empfängt man ein Spitzenteam, die Orlando Pirates.  


06.02.2010: Sieg zur Stadion-Neueröffnung

Maritzburg United hat heute den Sprung in die Top 10 geschafft, bleibt 2010 noch ohne Gegentor. Mit 1:0 siegte Middendorps Team über die Lamontville Golden Arrows. Das Tor des Tages erzielte Fadlu Davids, der unter Ernst Middendorp förmlich aufblüht, nach 58 Minuten. Ein gelungener Einstand vor 10.000 Zuschauern (ausverkauft) zur Neueröffnung der frisch renovierten, traditionellen Heimspielstätte, dem Harry Gwala Stadium. Am kommenden Mittwoch gastiert der Verein beim Tabellenletzten, den Mpumalanga Black Aces. Ein Videospielbericht.


02.02.2010: Maritzburg startet mit Unentschieden

Maritzburg United startete mit einem Unentschieden ins Jahr 2010. Beim Tabellenletzten Jomo Cosmos Johannesburg kam das Team von Trainer Ernst Middendorp nicht über ein 0:0 hinaus, siehe diesen Videospielbericht. Der Coach haderte sichtlich mit den vergebenen Chancen seiner Mannschaft. Diese belegt nun Rang 12, hat weiter geschmeidige acht Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz nach jetzt 25 von 30 Spieltagen.

Das nächste Spiel findet am 6. Februar statt. Gast im neu renovierten Harry Gwala Stadium sind dann die Lamontville Golden Arrows (Platz 9), die bei einem Sieg in der Tabelle überholt werden können.


12.01.2010: Ernst Middendorp zum Thema Afrika und Sicherheit

Ernst Middendorp, anerkannter Kenner des afrikanischen Kontinents, ist dieser Tage ein gefragter Mann und äussert sich in der Neuen Westfälischen  zu den jüngsten, dramatischen Ereignissen beim Africa Cup of Nations, wo das Nationalteam von Togo bei einem Terroranschlag einige Tote zu verzeichnen hatte.

"Sorry, ich bitte Sie", sagt der frühere Jahrhundert-Trainer des DSC Arminia, der mehrfach auf dem schwarzen Kontinent gearbeitet hat und derzeit seit ein paar Wochen den südafrikanischen Erstligisten Maritzburg United trainiert: "Die WM 2010 wird von der FIFA gemanagt - die spielt organisatorisch in der Bundesliga und der Champions League. Für den Afrika-Cup ist der kontinentale Verband CAF zuständig - und der ist allenfalls viert- oder fünftklassig." Zum vollständigen Artikel bitte hier klicken: nw-news.

Wir müssen die NW aber an einer Stelle korrigieren. Ernst Middendorp ist immer noch Jahrhunderttrainer, und die Wahrscheinlichkeit, dass er es bei nächsten Wahl im Jahr 2105 auch bleibt, halten wir nicht für gering.

Auch im Westfalenblatt kann man einen Artikel zum Thema einsehen. Und bei News.de gibt es das vollständige Interview.



News 2008
News 2009 News 2010 News 2011 News 2012 News 2013
www.Jahrhunderttrainer.de